SPAZIERGANG DURCH HERNALS - EINST UND HEUTE
Rupertusplatz mit Dornbacher Kirche. Weihe einer Kapelle im Jahr 1139, 1251 volles Pfarrecht,  1262 dem Erzstift St. Peter in Salzburg inkorporiert. 1476 erfolgte ein gotischer Neubau.

Nach der Zerstörung in den beiden Türkenkriegen 1529 und 1683 wurde sie 1745-1756 abermals renoviert und nach Süden hin saalartig erweitert, bzw. 1779 ein weiteres Mal renoviert.

Der mit dem Dornbacher Oberlehrer Josef Pfriemer befreundete Komponist Joseph Haydn lebte im Sommer 1802 und Sommer 1803 im Dornbacher Pfarrhaus, er spielte hier auch auf der Orgel. Durch die Freund­schaft Franz Schuberts mit Josef Pfriemer sen. wurden diesem vom Meister persönlich Messen gewidmet, die hier in Dornbach uraufgeführt wurden.

Die Verbindungen Dornbachs zu Salzburg erklären auch, dass W. A. Mozart sich mehrmals in Dornbach aufgehalten hat. Der barocke Gartenpavillon im Stiftsgarten trägt den Namen „Mozartstöckl“.

Auf der Abbildung sehen wir die alte Dornbacher Pfarrkirche, noch mit dem spitzen Turm vor dem Umbau durch Prof. Clemens Maria Holzmeister im Jahre 1931, bei dem es zu einer weiteren Umorientierung und äußeren Neugestaltung der Kirche kam.
Rupertuskirche Übersetzung in Arbeit ...
Translation in progress ...
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT   -   ZURÜCK ZUM GUIDE   -  

ガイドに戻る