SPAZIERGANG DURCH HERNALS - EINST UND HEUTE
Jörgerbad 2020 Jörgerbad

Jörgerbad. Das Jörgerbad ist das älteste Hallenbad in Wien und wurde am 22. Mai 1914 nach nur 20-monatiger Bauzeit als Wannen-, Dampf- und Hallenschwimmbad „Kaiser-Franz-Joseph-Bad der Stadt Wien“ eröffnet. Den Namen „Jörgerbad“, nach seiner Situierung in der Jörgerstraße 42–44, erhielt das Bad erst nach dem Zusammenbruch der Donaumonarchie. Der Bau wurde von Friedrich Jäckel, Heinrich Goldemund und Franz Wejmola geplant. Dabei wurden auch erstmals durch die Errichtung eines eigenen Kinderbeckens Kinder berücksichtigt sowie die Geschlechtertrennung weitgehend aufgehoben, was Familien das gemeinsame Baden ermöglichte. Architektonisch bemerkenswert ist, dass sich das Glasdach der Schwimmhalle öffnen lässt und eine Fläche von 16 mal 9 Metern frei gibt. Zwischen 1968 und 1978 wurde das Jörgerbad unter Erhaltung des baulichen Erscheinungsbilds technisch und baulich erneuert und an das Fernwärmenetz angeschlossen. Das im benachbarten Pezzlpark, seit 2019 Frederic-Morton-Park, gelegene Kinderfreibad wurde bei diesen Arbeiten in das Jörgerbad einbezogen, so dass sich dieses jetzt als kombiniertes Hallen- und Freibad präsentiert.

02 (H11) イエルガー・バード(バード=プール)

1914年、風呂、蒸気風呂、室内プーロが完備したウィーン初の屋内プールが開館した。「ウィーン市フランス・ヨーセフ・皇帝プール」と名付けられたが、ハプスブルク王朝の崩壊後住所地がイエルガー通りであるため現在の名称となった。同時に、ウィーンで初めて子供用プールが設置され、さらに男女別利用の規制がほぼ廃止されたため、家族そろってプールを使えるようになった。プールの天井・屋根がガラス製の開閉機能を持ったものであることが建築上の特徴となっている。1968年から1978年にかけて改築された際に、隣接の子供用無料屋外プールが合併され、屋外・屋内ともに1年中利用できることとなった。

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT   -   ZURÜCK ZUM GUIDE   -  

ガイドに戻る