SPAZIERGANG DURCH HERNALS - EINST UND HEUTE
Mutterhaus Glaservilla
Glaservilla (heute: Kongregation "Königin der Apostel"

Die Firma Heinrich und Franz Glaser (kurz: H. & F. Glaser) war ein Bauunternehmen und Architekturbüro in Wien-Dornbach, dass von den Brüdern 1886 gegründet wurde und für zahlreiche Bauten, insbesondere in Dornbach und Neuwaldegg verantwortlich zeichnete.

Eines dieser Gebäude, die "Glaser-Villa" in der Kreuzwiesengasse 19 - mehrere Villen der Familie wurden allerdings so bezeichnet - wurde im April 1928 von den Missionsschwestern "Königin der Apostel" als "Mutterhaus" (Sitz) der von Kardinal Friedrich Gustav Piffl  genehmigten Kongregation erworben und erweitert, wobei die ursprüngliche Bausubstanz bis heute genutzt, liebevoll gepflegt und erhalten wird. Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Flohmärkte bietet sich eine probate Möglichkeit das architektonische Baujuwel der frühen 20er-Jahre zu besuchen.
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT