HOME        ֍        AKTUELLES        ֍        UNSER TEAM        ֍        UNSER WEG        ֍        SERVICE        ֍        LINKS
     

1997 legte ich meine Funktion als Bezirksvorsteher von Hernals zurück und wurde von meinem Nachfolger Hans Mentschik für die weitere Zusammenarbeit mit Fuchu zum Präsidenten des Freundschaftskomitees Hernals-Fuchu bestellt. Im April wurde in der städtischen Hauptbibliothek in Fuchu ein „Wien-Corner“ eingerichtet.

In der Zeit vom 19. bis 25.5. war eine Gruppe von fast 70 Personen aus Fuchu in Hernals zu Gast. Diese war in eine Austausch- und eine Besichtigungsgruppe geteilt. Erstere bestand aus Tennis-spielerInnen und Köchinnen, letztere aus Gemeinderäten. Entsprechend wurden auch am 21.5. vormittags ein japanischer Kochkurs in der VHS Hernals und nachmittags ein Tennisturnier auf dem Postsportplatz mit anschließender Siegerehrung und einem Abendessen abgehalten und auch zwischenzeitlich Gespräche zwischen Vizebürgermeister Sugita, Herr Aoki, Frau Heiling und mir bei BV Mentschik über weitere gemeinsamen Aktivitäten geführt. Dabei sprach Vizebürgermeister Sugita auch eine Einladung zum Besuch von Fuchu an den neuen BV aus. Am späten Nachmittag wurde das Weingut am Cobenzl besichtigt. Der nächste Tag wurde für einen Ausflug nach Wildalpen genützt. Dort angekommen wurden das Pfarr-, das Heimat- und Wasserleitungsmuseum besichtigt, danach in einer Spezialführung auch die Quellen der Zweiten Wiener Hochquellwasserleitung. Zurück führte der Weg über die Südautobahn direkt zu einem Heurigenbesuch in Oberlaa. Der nächste Tag wurde für ein Besichtigungsprogramm unserer Stadt genutzt. Nach einem Mittagessen im Rathauskeller wurde das Rathaus selbst besichtigt. Am Abend lud der Bezirksvorsteher zu einem Empfang in die BV. Für den letzten Tag wurde ein Wienerwaldausflug nach  Baden, in das Helenental, wo wir einen Spaziergang unternahmen, und nach Stift Heiligenkreuz organisiert. Am 25.5. trat die Gruppe die Heimreise an.

Im Juni wurde im Fuchu-no-mori-Art-Theater von Fuchu erstmals das „Wien Festival“ abgehalten, mit Wiener Musik und Wiener Kultur im Mittelpunkt.

Vom 21.7. bis 1.8. waren japanische Jugendliche in Wien. Sie wurden von Frau Heiling, ihren Gasteltern und mir am Flughafen Schwechat begrüßt und nach einer kurzen Besprechung ging es zu den Familien nach Hause. Am Mittwoch gab es einen Empfang in der BV, danach einen Besuch des Bezirksmuseums Hernals und, nach einem Mittagessen im Schrammelbeisl, eine Bus-Tour durch Hernals sowie auf den Kahlen- und den Leopoldsberg. Am folgenden Tag besuchten die jungen Gäste in Begleitung eines Mitgliedes der jeweiligen Gastfamilie und Frau Heiling ein Konzert. Am 29.7. trafen wir einander vor dem Riesentor des Stephansdoms zu einer Stadtführung, bei der die wichtigsten historischen Gebäude gezeigt wurden. Der vorletzte Tag konnte von den Jugendlichen für Einkäufe genutzt werden. Abends fand das obligatorische Dank-Schön-Abendessen im Hotel Harmonie im 9. Bezirk statt. Nach einem Tag gänlich ohne Programm ging es dann nach Hause.

Vom 17. bis 22.10. war eine weitere Gruppe Stadtparlamentarier in Wien. Diese wurden im Sondergastraum des Flughafen Schwechat vom BV Mentschik empfangen. Am nächsten Tag besuchte die Gäste das Belvedere und die Musikergedenkstätten am Zentralfriedhof, den Abend verbrachte man mit einem Besuch des Augustinerkellers. Am 19. gab es eine Schiffsrundfahrt inklusive Mittagessen durch den Donaukanal und über die Donau von der Anlegestelle Schwedenbrücke. Im Anschluss wurde der Donauturm besucht und eine kleine Rundfahrt durch Hernals absolviert, die am Cobenzl mit einem Besuch des Weingutes ihren Abschluss fand. Am nächsten Tag wurde die Reisegruppe mit einem Niederflurbus der Wiener Linien vom Hotel abgeholt und in die BV Hernals gebracht. Nach einem Vortrag, einer Führung und einem Mittagessen bei den Wiener Linien in Erdberg fuhren wir mit der U-Bahn zu einer weiteren Führung ins Rathaus. Danach ging‘s mit dem „43er“ zurück nach Hernals, wo ein Besuch im Metropol, ein Meinungsaustausch mit Mitgliedern der Bezirksvertretung und anschließend ein Empfang durch BV Mentschik folgten. Der letzte Tag des Besuchs wurde wieder durch einen Besuch in Wildalpen gekrönt und nach den ausgiebigen Besichtigungen und einem Mittagessen mit einem Heurigenbesuch in Stammersdorf abgeschlossen.

Im Rahmen des 4. Städtischen Weiterbildungsfestival in Fuchu hielt Thomas Leiner aus der VHS Hernals Deutschkurse und Vorträge über Hernals, Wien und Österreich ab.

Im November wurde im BRG XVII Geblergasse ein Fuchu-Japan-Projekt gestartet. Bei diesen berichteten Frau Heiling und ich über Erfahrungen und Erlebnissen aus der Freundschaft mit Fuchu.

ZURÜCK ZUR CHRONIK (JAHRESÜBERSICHT)